Samstag, 11. Januar 2014

Spürst du den Frühling?

Spürst du den Frühling? war die Frage/Antwort meines Mannes, als ich ihm diese Woche ein Foto von einer Gartenecke geschickt hatte, wo kurz vorher noch ein Rosenstrauch, ein Johannisbeerstrauch und ein Rebenstock gestanden sind. Sicher lag es an den Temperaturen, die Erde war auch schöne locker, zwar etwas nass, aber die Pflanzen leisteten nicht viel Wiederstand. Die Rose ist versetzt und die beiden anderen sind jetzt auf dem Weg sich in Kompost zu verwandeln.

Was mir aber neben dem frühlingshaften Wetter noch einen zusätzlichen Antrieb gibt ist dieses Buch:
                                             

Cover: http://media.exlibris.ch/covers/9783/8354/1066/4/9783835410664xxl.jpg
 
 
Ich habe bereits einige Bücher von Sabine Reber und beim neusten der Gartenbücher wollte ich mich zurückhalten. Ich habe ja schon so viele Gartenbücher.... Zum Glück stand es aber plötzlich in der Bibliothek vor mir.
 
Schon nach wenigen Seiten jubelte ich, als ich las, dass sie ihr Seegärtli nachmittags giesse und dass das überhaupt kein Problem sei. Wie oft habe ich die Kinder zurückhalten müssen damit sie nicht am Nachmittag giessen. Am Abend konnte ich nicht, wegen der Schnecken und am Morgen ging es dann auch hin und wieder im Trubel vergessen. Jetzt werde ich am Nachmittag in aller Ruhe und ohne schlechtes Gewissen giessen und ich bin sicher, da wird mir ab und zu der Schlauch aus den Fingern genommen....
 
Sonst ist das Buch mit vielen weiteren Tipps, wunderschönen Bildern und interessanten Berichten gefüllt.
 
Was die gerodete Fläche angeht, dort wollen wir... ach das erzähle ich euch, wenn es nach etwas aussieht und ich euch das eine oder andere Foto zeigen kann.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Kommentare:

  1. Ah cool.... danke für die Blumen :-)
    Gute Gartengrüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Blumen.... mit guten Gartengrüssen Sabine

    AntwortenLöschen