Sonntag, 2. Juni 2013

Neulich in Dresden

Für ein paar Tage einfach einmal weg - interessante Gespräche mit Unbekannten im Nachtzug führen - in einer Stadt umherstreifen, die ich nicht kenne...

Natürlich bekommt man auch beim Entdecken von Dresden früher oder später Hunger oder das Gefühl, dass es Zeit wäre für einen Kaffee und den müden Füssen eine Pause zu gönnen. Hier habe ich für euch ein paar Restaurant-Highlights zusammengestellt:



Pelmeni gegessen im Raskolnikoff


Kaffee getrunken in der lila Sosse




Beim Essen alte Reliquien bestaunt in der Planwirtschaft


 sommer_05                    sommer_04

 Eine wärmende Suppe in der brennNessel geschlürft