Mittwoch, 14. August 2013

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...


Letzten Montag war es soweit, das kleinere Töchti hatte den ersten Schultag. Das Turnsäckli wurde gerade rechtzeitig noch fertig, vor allem deswegen weil sie sich schon damit abgefunden hatte, mit dem "alten" Kindergartenturnsäckli zu gehen. Da hat sie mich doch genau am richtigen Punkt erwischt! Wie war das nochmals mit "Schusters Kinder laufen barfuss"?? 

An der Begrüssungs-Morgenfeier wurden alle 1.Klässler gebührend von den "Grösseren" begrüsst, die Ihnen auch noch eine Sonnenblume in die Hand drückten. Als unsere Erstklässlerin als allererste aufgerufen wurde auf die Bühne zu gehen und sich das einen klitzekleinen Moment verzögerte... wollte das Mami zur Unterstützung, natürlich mit dem Turnsäckli in der Hand, losrennen..., zum Glück war das Töchti schneller als ich...

Ich wünsche meiner und allen Erstklässern in ihrer Schulkarriere viel Freude, Fröhlichkeit, Mut sich einzubringen, Freunde auf die man zählen kann und Lehrer, die ihren Beruf mit viel Enthusiasmus und Herzblut ausüben.

Der Titel von diesem Post stammt von Herman Hesse, es war auch der Titel des Briefes der Erstklass-Lehrerin an ihre neuen Schüler.