Montag, 21. April 2014

Mit den Kindern nach Paris Teil 2 / unterwegs 1. Tag

Frühmorgens machten wir uns mit dem Zug auf nach Paris. Die Kinder hatten ihre wahre Freude an meinen Paris-Tagebüchern und fingen schon fleissig an zu malen, lesen und rätseln.




 


Stunden später in Paris, wir waren gerade 4 Stockwerke hochgeklettert und stehen vor unserer verschlossenen Wohnung. Nach einem Telefon in die Normandie, wo unsere Vermieterin gerade weilte, stellte sich heraus, dass sie sich im Datum geirrt hatte. Zum Glück nur sie und nicht die Putzfrau, die kurze Zeit später schon bei uns war und uns in die Wohnung liess. Puh, Glück gehabt...
 
 
Unsere Idee war es gleich am Freitag in die Galerie Lafayettes zu gehen, da es am Samstag dort kaum ein Durchkommen gibt. Von der obersten Etage des Kaufhauses steigt man eine zusätzliche Treppe hinauf und kommt auf die Dachterasse, mit Ausblick auf fast alle bekannten Gebäude von Paris. Man kann sich etwas zu Essen mitnehmen und sich auf den Boden setzen oder wenn man Glück hat, kann man einen der Sessel ergattern.
 
 
 
 
 
Anschliessend entdeckten wir einen Teil der Stadt zu Fuss. Im Jardin de Tuileries verweilten wir ein bisschen länger. Die Kinder spielten auf dem Spielplatz und ich machte ein paar hübsche Fotos vom Louvre im Frühlingskleid.
 
 

 
 
Am Invalidendom vorbei ging es zurück in "unser" Quartier. Dort genossen wir die Vorzüge einer Grossstadt mit vielen internationalen Restaurants. An diesem Abend war die indische Küche an der Reihe.