Dienstag, 13. Mai 2014

Rezept für Holunderblütengelee

 

In den letzten Jahren hatte ich nur ganz wenige Holunderblüten an unserem Busch, so dass ich mich kaum überwinden konnte, ein paar Blüten für den Sirup abzuschneiden. Im letzten Winter habe ich ihn dann einmal richtig gestutzt, so im Stile von weniger Blüten kann es fast nicht mehr geben... Siehe da, er ist in voller weisser Blüten und ich denke das erste Mal daran auch Holunderküchlein zu backen.

Heute habe ich aber zum ersten Mal Gelee gekocht. Hier das Rezept falls ihr auch Lust und vor allem Blüten habt...


9-12   Holunderblütendolden
1 ½ l  Wasser        
1        Zitrone       
1,5 kg Gelierzucker (je nach Zuckerlieferant kann das variieren)

Blütendolden nicht waschen, sondern nur ausschütteln und gut verlesen, damit keine kleinen Insekten mehr in den Holunderblüten bleiben.

Die Holunderblütendolden in eine Glasschüssel geben und mit dem Wasser übergießen. Die Schüssel mit einem Teller zudecken und 2 Tage stehen lassen.

Die Mischung durch ein feines Sieb in eine Pfanne giessen.

Saft, Zitronensaft und Gelierzucker aufkochen und 5 Minuten kochen lassen.
 
Das fertige Gelee in sterile Gläser abfüllen.
 
 
Wenn ihr noch ein paar Löwenzahnblüten zu viel in eurem Garten habt, hier ist noch ein Rezept für Löwenzahn-Gelee.