Samstag, 11. Oktober 2014

Besuch im Wichtelhüsli

Diese Woche machte ich mit den Mädels einen Ausflug ins Baselland um einen Besuch im Wichtelhüsli von Yvonne zu machen. Es dauerte schon ein Weilchen bis wir in dem schmucken Dörfchen hinter den Hügeln angekommen sind. Dafür haben wir wieder einmal einen unbekannten Flecken Schweiz entdeckt.
 
Yvonne hatte uns mit offenen Armen empfangen und wir hatten ganz viel zu bereden. Die Kinder waren zwar ganz brav, aber ich merkte bald es kribbelte unter ihren Fingern, sie wollten doch endlich anfangen.
 
 
 
Kennengelernt haben wir uns über unsere Blogs. Immer wieder war/bin ich fasziniert von ihren gefilzten Schönheiten. Da die Mädels und ich auch sehr gerne filzen, aber sich unser Wissen darüber noch in Grenzen haltet, habe ich Yvonne um einen Kurs für uns gebeten.

In ihrem Atelier konnten wir aus dem vollen Schöpfen. Die Mädchen filzten eine Schablone ein. Die Wolle wurde später aufgeschnitten und um ein Gläsli gefilzt. Danach wollten die Mädchen natürlich noch etwas anderes machen. Sie haben sich fürs Trockenfilzen entschieden und haben, unter der geduldigen Anleitung von Yvonne, für ihre beiden Gottis (Patentanten) etwas Schönes gezaubert.


 
 
Da ich noch nicht ganz fertig war mit meiner Lampe, durften sie noch eine Seife filzen. Ich habe mich sehr über die Ausdauer und Konzentriertheit meiner Mädels gefreut. Sie haben es sichtlich genossen und haben mich schon gefragt, wann wir das nächste Mal ins Wichtelhüsli fahren. 


 
 
Yvonne, ich schicke dir ein "virtuelles" Blümchen. Wir haben die Zeit bei dir sehr genossen und möchten uns bei dir von Herzen bedanken für den wunderschönen Nachmittag.